The Evil Neighbor

I wrote a book about my first world trip with Emma (you find her story on the about the authors page as well), and the following is an excerpt from my book. The best part is that this is not an exaggeration, and is something you may find yourself saying as well, that the people in THAT country are evil and bad, when in fact they are people just like us, who want good things for their families and to follow their hopes and dreams, and who think YOU are the bad guys.  😉

The post is in German, but below you can find the English version as a Journizer special. 

Der böse Nachbar
Jemand lebte in seinem Dorf vor sich hin so wie es alle anderen Leute auch tun. Es gab viele nette Leute in seinem Dorf. Einige waren seine Freunde. Eines Tages hörte er von dem Land Polen. Er fragte sich was die Leute dort wohl so machen. Er wusste es nicht. Daher beschloss er hinzufahren und nachzuschauen. Er erzählte seinen Freunden von dem Plan.
„Du spinnst! In Polen wohnen lauter Diebe. Die klauen Dir alles.“     
„Woher wisst ihr das? Wart ihr denn schon einmal dort?“ fragte Jemand seine Freunde.     
„Nein, natürlich nicht, aber es weiß doch jedes kleine Kind, dass die Polen Diebe sind.“     
Jemand war nicht überzeugt. Er wollte sich seine eigene Meinung bilden.
Also fuhr Jemand nach Polen. Er lernte viele nette Leute kennen. Einige davon wurden seine Freunde. Beklaut wurde er jedoch nicht. Jemand blieb eine Weile in Polen. Da hörte er von Russland. Er fragte sich was die Leute dort wohl so machen. Er wusste es nicht. Daher beschloss er hinzufahren und nachzuschauen. Er erzählte den neuen polnischen Freunden von dem Plan.
„Du spinnst! In Russland wohnen lauter Räuber und Mörder.“
„Woher wisst ihr das? Wart ihr denn schon einmal dort?“ fragte Jemand seine Freunde.     
„Nein, natürlich nicht, aber es weiß doch jedes kleine Kind, dass die Russen Räuber und Mörder sind.“     
Jemand war wiederum nicht überzeugt. Er wollte sich seine eigene Meinung bilden.
Also fuhr Jemand nach Russland. Er lernte viele nette Leute kennen. Einige davon wurden seine Freunde. Beraubt und ermordet wurde er jedoch nicht. Jemand blieb eine Weile in Russland. Da hörte er von der Mongolei. Er fragte sich was die Leute dort wohl so machen. Er wusste es nicht. Daher beschloss er hinzufahren und nachzuschauen. Er erzählte den neuen russischen Freunden von seinem Plan.     
„Du spinnst! Die Mongolen sind schlitzäugige Barbaren. Die trinken nur verschimmelte Milch und fressen ihre eigenen Kinder!“     
„Woher wisst ihr das? Wart ihr denn schon einmal dort?“ fragte Jemand seine Freunde.     
„Nein, natürlich nicht, aber es weiß doch jedes kleine Kind, dass die Mongolen Kinder fressen.“
Jemand war nicht überzeugt. Er wollte sich seine eigene Meinung bilden.
Also fuhr Jemand in die Mongolei. Er lernte viele nette Leute kennen. Einige davon wurden seine Freunde. Er trank mit ihnen die vergorene Stutenmilch. Kinder wurden jedoch keine gegessen sondern liebevoll in bester mongolischer Tradition aufgezogen.
So kam Jemand in die verschiedensten Länder der Erde. Er lernte viele unterschiedliche Menschen kennen. Die allermeisten waren nett. Er traf auch böse und schlechte Menschen. Aber dazu musste er nicht weit gehen. Die gab es auch daheim in seinem Dorf.

Want to read more? Checkout the book (but make sure you understand German)

 Fernweh

Mit dem Motorrad um die Welt

196 Seiten im Taschenbuchformat mit 41 farbigen Abbildungen und 9 Karten.

 

Sherrie’s note:  I LOVE this.  Check out my German Newfoundlander.  Patrick and my father bonded over Oma’s (granny’s) homemade schanps, and as my parents had just spent 2 weeks with us when this was filmed, Patrick had begun to tag “right” onto everything.  (Newfoundland is known for its distinct dialect, of which my father is a proud speaker.  But not in a nationalist way.  More in a “Ive always spoken this way so F$%k off and don’t talk to me if you don’t like it” kind of way.)

 

You might also like:

Anyone Looking To Ship From Russia & Episode 9

Want To Be A Beta Reader For Our Packlist? 

Goats On Bikes

Sherrie

About Sherrie

Sherrie was born and raised in Newfoundland, has her home base in Germany, and at any given time can be found just about anywhere in the world. Addicted to books, travel, chocolate and motorcycles, a perfect day for her is riding her bike followed by drinking good coffee and reading a good book or writing one.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *